JUNIRÜCKBLICK

Dieser Blogeintrag beinhaltet Werbung, da man die Marken erkennt. //

Ich liege gerade mit Wärmflasche in eine Decke gekuschelt auf der Couch, habe nebenbei Harry Potter und der Orden des Phönix laufen und lausche dem Regen. Vor mir liegen mein Monatsplaner und ne Thermoskanne mit Tee. Es ist Ende Juni und ich friere. Aber smilej1ue8xyjo1_1280.jpgbesser zu kalt als zu heiß.

Als erstes möchte ich mich dafür entschuldigen, dass hier eine solange Schreibpause herrschte. Es ist sehr viel passiert die letzten paar Wochen, ich war innerlich sehr durcheinander und musste mich erst mit der neuen Situation abfinden. Dazu aber in einem anderen Blogeintrag mehr.

Wie gesagt es ist sehr viel passiert die letzten paar Wochen, jedoch nicht relativ viel aufregendes und die Zeit verging dazu noch wie im Flug.

Anfang Juni hatten mein Herzmensch und ich 4 Jähriges Jubiläum, wir sind auf die Burg in Burghausen gefahren und haben die besichtigt. Ich liebe ja alte Burgen und Schlösser, die Geschichte dahinter fasziniert mich. Am liebsten würde ich mittendrin stehen – mittendrin im früheren Leben. Ich war schon auf sehr vielen Burgen, aber die direkt vor unserer Nase habe ich zuvor natürlich noch nicht gesehen. Andi kannte die schon von klein auf und gab mir eine kleine Privat Führung. Es ist wirklich erstaunlich wie viel er davon weiß, da könnte ich ihm stundenlang zuhören – Er erzählt es auf jeden Fall tausendmal besser als jeder Museumsführer. Zum Abschluss des Tages sind wir noch in unser Lieblingsrestaurant gegangen und es gab vegane Käsespätzle (ich liebe es so).

Der nächste Tag war gleichermaßen aufregend. Unsere Katzenkinder hatten ihren 2. Geburtstag! Zur Feier des Tages habe ich ihnen Frikasée selbst gemacht, welches natürlich sofort verschlungen wurde, und sie bekamen Geschenke. Balu hat sich zwar nur mit dem Geschenkpapier gespielt aber Frodo hat sich gefreut wie ein kleines Kind, weil ich ihm sein allererstes Spielzeug nachgekauft habe. (Was wirklich nicht einfach war)

Ich habe es in diesem Monat auch endlich mal wieder geschafft meine Dreads zu tumblr_paoeifgYyG1ue8xyjo10_1280restaurieren! Die hatten es bitter nötig, auf meinem Kopf ist schon alles zusammen gewachsen, verfilzt und hatte keine Einteilung mehr. Die Ansätze gingen mir schon 4 cm abwärts. Mein schwarz hat sich schön rausgewaschen, zurück geblieben ist ein sattes rotbraun und im Blond sieht man nach wie vor einen Rosa Stich. Ich bin gespannt wie lange es dauert bis die Farbe komplett draussen ist – in der Schwangerschaft will ich auf keinen Fall färben, auch wenns heißt die Längen seien unbedenklich. Muss ja nicht sein. Auf jeden Fall sind die Haare jetzt wieder Hüftlang, ich kann mich dahinter verstecken und schön weich. So wohl hab ich mich lange nicht mehr gefühlt.

Ein paar Tage drauf habe ich dann beschlossen meine DVD – Sammlung aufzustocken. Genauer gesagt meine Disney Sammlung. Zum einen weil man Disney Filme einfach immer anschauen kann und zum anderen, weil ich es auch für Schwangerschaft und Kind und Patenkind ganz praktisch finde. Also sind wir los in die Stadt und haben uns ein paar besorgt – siehe Bild. Zufällig haben wir dann entdeckt, dass bei uns in der Stadt momentan eine „Nostalgie Dult“ ist. Also die Dult wie sie früher war. Wir sind eine Runde auf die Schiffschaukel und ich habe mir noch gebrannte Mandeln geholt (Die liebe ich schon seit ich klein bin und könnte mich einfach reinlegen). Den restlichen Tag haben wir auf der Couch verbracht, haben Mandeln genascht und Disney Filme angeschaut.

tumblr_paoeifgYyG1ue8xyjo6_1280.jpg

Der Rest des Monats verlief eher ruhig. Am 23.6. haben wir uns noch einen wunderschönen Tag am Chiemsee gemacht. Wobei…nur am Chiemsee wäre untertrieben. Wir haben eine windige Wandertour gemacht. Angefangen beim IMG_7597Chiemsee, bei dem ich auf einen wackeligen Steg gezwungen wurde (ich hasse die Stege am Chiemsee!) und mir ein wunderschöner Heiratsantrag umgeben von Enten gemacht wurde. Anschließend sind wir erst nach Traunstein, haben da Döner gegessen, und danach noch nach Ruhpolding zum Staubfall. Es war so wunderschön, ich habe selten so eine schöne Landschaft gesehen und die Ruhe so genießen können – und das soll was heißen immerhin bin ich in den Bergen groß geworden. Am Abend sind wir dann noch zu seinen Eltern und ihren Pferden. Alles in Allem war es ein wirklich tolles Tag den ich so schnell nicht vergessen werde. (Das Bild ist zwar schon uralt aber ich liebe es und deswegen kommt es hier dazu)

 

Ich hoffe ihr hattet einen mindestens ebenso schönen Juni wie ich, Ich wünsch euch was. ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s